Portfolio Echokardiographie

Rottweiler, 19 Monate

Herzgeräusch, Leistungsinsuffizienz

Welche Schallebenen zeigen die verschiedenen Videosequenzen? Welche Rückschlüsse lässt das gezeigte Dopplerprofil zu? Und, selbstverständlich, was ist die Diagnose?

Bilder mit freundlicher Genehmigung Tierklinik Hofheim. Dres Kessler, Kosfeld, Tassani-Prell, Bessmann, Rupp, Delfs, Schmohl, von Klopmann

Diagnose

Echokardiographiebefund

Video 1

Rechts parasternale Längsachse 4 Kammer Blick

Der rechte Vorhof stellt sich hochgradig vergrößert dar. In geringem Ausmaß ist ebenfalls der rechte Ventrikel vergrößert.

 

Video 2

Links parasternal kaudal/ apikal 4 Kammer Blick

Dopplerdarstellung des Bluflusses durch die Trikuspidalklappe. Der Schluss der Klappe ist unvollständig.

Es zeigt sich ein hochgradiger Rückfluss während der Systole.

 

Bild

Gleiche Schallposition wie im 2.Video

Continuous Wave Doppler Darstellung des Rückflusses in den rechten Vorhof während der Systole. Das Profil ist nur ungenügend getroffen. Die maximale Flussgeschwindigkeit liegt bei ca. 4m/Sekunde.

Aus der Insuffizienz der Trikuspidalklappe lässt sich nach Bernoulli der Druck innerhalb der Pumonalarterie während der Systole berechnen:

4m (Bernoulli p = 4 (V2)) à 64 mmHg in PA systolisch

Der normale Druck liegt bei ca. 20mmHg. Es liegt demnach eine systolische pulmonale Hypertension vor.

Außerdem zeigt das gleichzeitig mitlaufende EKG einen unregelmäßig unregelmäßigen Rhythmus und keine erkennbaren P-Wellen. Es liegt ein Vorhofflimmern vor.

Echokardiographische Diagnose

Es liegt eine hochgradige, dekompensierte Insuffizienz der Trikuspidalklappe infolge einer Trikuspidalklappendysplasie vor.

Die dazugehörigen Röntgenbilder finden Sie unter dem gleichnamigen Patienten:

Read More